JuLis Saar setzen sich für Einführung von WLan-Stationen mit Handyladefunktion in Saarbrücken ein

CC BY FutUndBeidl_flickr.de

CC BY FutUndBeidl_flickr.de

Gesetzeslage soll hinsichtlich Internetnutzerhaftung angepasst werden

Die Jungen Liberalen (JuLis) Saar regen an, in der Saarbrücker Innenstadt an zentralen Punkten wie dem Hauptbahnhof, dem St. Johanner Markt und wichtigen Bushaltestellen kostenlose WLan-Stationen aufzubauen, an denen zudem Ladevorrichtungen für alle gängigen Smartphonemodelle vorhanden sind.

„Damit soll Saarbrücken auch als Einkaufs- und Tourismusstadt attraktiver werden. Besonders die Ladestationen haben für Smartphone-Nutzer insbesondere Jugendliche einen hohen Nutzen, ohne dass ihre Einrichtung aufwendig wäre“, so der Landesvorsitzende der JuLis Marcel Mucker.

Die WLan-Stationen lassen sich wie in New York kürzlich geschehen kostendeckend durch Werbung finanzieren und sollen eine festgelegte Reichweite von ca. 15 Metern haben.

Um der aktuellen Gesetzeslage hinsichtlich der Internetnutzerhaftung gerecht zu werden, soll übergangsweise ein kostenloses, einmaliges Registrieren über die App oder die Homepage der Stadt Saarbrücken erfolgen, um den Datenverkehr zuzuordnen. Das wird so bereits an zahlreichen deutschen Universitäten praktiziert.

„Der Bund muss endlich die gesetzlichen Rahmenbedingung an die Realitäten anpassen und freies WLan ohne Registrierung in Deutschland ermöglichen“, so Mucker abschließend.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Pressemitteilungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>