JuLis Saar: Tanz-Bevormundung am Karfreitag beenden

CC BY-NC-ND 2.0 D. Domingo

CC BY-NC-ND 2.0 D. Domingo

Junge Liberale Saar fordern überfällige Modernisierung des Feiertagsgesetzes

Saarbrücken, den 31.03.2015 – Die Jungen Liberalen (JuLis) Saar fordern die Aufhebung des ganztägigen gesetzlichen Tanzverbotes. “Das saarländische Feiertagsgesetz ist mehr als veraltet“, so Marcel Mucker, Landesvorsitzender der JuLis im Saarland. “Es ist an der Zeit, dass das Saarland sich weltoffen zeigt und seine Bürger nicht durch religiös geprägte Gesetze bevormundet”, so Mucker weiter. In einer pluralistischen Gesellschaft und gerade in Hinblick auf die jüngeren Generationen untergrabe das Tanzverbot die Freiheit all jener, die frei darüber entscheiden wollen, wie sie ihr Leben gestalten.

“Uns geht es nicht darum, christliche Traditionen zu kritisieren, auch bei uns gibt es Mitglieder, die diese Traditionen pflegen. Allerdings steht für uns im Vordergrund, das jeder Mensch sich selbst dazu entscheiden kann, wie er leben will und welche Traditionen und Feiertage er hochhalten möchte” stellt Mucker klar. Auch durch die Aufhebung des Tanzverbotes sehen die JuLis keine Gefahr, dass gläubige Christen in ihrer Religionsfreiheit behindert würden, schließlich wird ihre stille Einkehr nicht dadurch gestört, dass andere an geschlossenen Plätzen feiern. 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Pressemitteilungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>